24/7 Trading Arbeitsplatz einrichten

24/7 Trading Arbeitsplatz einrichten

„Kauft Standardwerte und Schlaftabletten, um das Geschehen an der Börse auf Jahre zu vergessen, egal ob es draußen donnert und blitzt.“ Wir wissen nicht genau, wann Börsen-Altmeister André Kostolany (1906 -1999) diese Forderung aufgestellt hat. Eines ist sicher: Das muss im letzten Jahrhundert gewesen sein. Die Trader in den Handelsräumen der Banken, Kapitalanlagegesellschaften und Wertpapierhändler in Frankfurt am Main haben heute keine Zeit mehr zu schlafen.

Das Börsenparkett ist längst verschwunden. Und damit der Parketthandel. Trading läuft heute weltweit übers Internet und Computer-Arbeitsplätze. Die Profis kaufen oder verkaufen nicht alle Jubeljahre mal ein paar Standardwerte, sondern sie handeln 24/7 mit Wertpapieren aller Art: Aktien, Anleihen, Derivaten, aber auch Devisen, Rohstoffen, Strom oder Wissen: Jede Minute, ja, jede Sekunde bieten sich ihnen weltweit neue Chancen, Geld zu verdienen. Sie sind rund um die Uhr aktiv: Daytrader – Nighttrader – 24/7-Trader.

24/7 Trading ist: Marktverständnis, Erfahrung, Intuition, Strategie, Teamfähigkeit, Freude am Gewinnen und Frusttoleranz beim Verlieren, starke Nerven, nicht zuletzt ein starker Rücken. Was haben Börsenprofis mit Polizisten, Feuerwehrleuten oder Rettungsdiensten gemeinsam? Im Grunde arbeiten sie bei der Überwachung der Kapitalmärkte auch von einer Leitstelle aus. Sie brauchen in ihrem Büro nicht nur einfach Ergonomie, sondern einen ergonomischen Arbeitsplatz der Extraklasse, d. h. besonders robuste und langlebige Bürostühle und Schreibtische. Und einen Spezialisten für Ergonomie, der sein Handwerk wirklich versteht.

Private und institutionelle Trader, Banken und Börsen, Broker und Fonds: Sie ordern Ergonomie gerne bei HAIN in Offenbach – übrigens auch Multifunktionsgeräte in einer zukunftssicheren Systemlandschaft.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.