Gude!

Um neue Mitarbeiter auf sich aufmerksam zu machen, begrüßt die Schweizer Software-Schmiede BSI die Besucher ihrer Darmstädter Website mit südhessischem Dialekt: „Gude! Das neue BSI Büro in Darmstadt sucht gudde Leut: Software-Entwickler, Praktikanten oder Einsteiger.“

Damit die jungen, hungrigen IT-Spezialisten auch wirklich kommen, wirbt BSI dann mit der verkehrsgünstigen Lage des neuen Standorts gleich am Hauptbahnhof, Parkplätzen, einem großen gastronomischen Angebot in der Nachbarschaft – und mit ergonomisch wertvollen Arbeitsplätzen.

Die Stühle lassen „sich nicht nur nach hinten, sondern auch nach vorne neigen und unterstützen somit die Beckenkippung nach vorne und das Aufrichten der Wirbelsäule. Dadurch werden Bandapparat von Becken und Wirbelsäule, Bandscheiben und Wirbelgelenke entlastet, was die Rippenfunktion bzw. die Atmung verbessert.“

Die ideale Abwechslung zur Sitz-Position bieten höhenverstellbare Schreibtische oder ein paar Schritte in die Küche, wo Getränke und kostenlose Snacks bereitstehen. Die neuen Denkzellen werden für Besprechungen oder intensives Teamworking genutzt.

In einem IT-typischen Klassendiagramm sehen die potenziellen Bewerber alle Vorteile eines Arbeitsplatzes bei BSI noch einmal kurz und bündig zusammengefasst: „Traumjob“, „Arbeitet und hat Spaß dabei“.

Wir von HAIN hatten wieder großen Spaß dabei, für BSI zu arbeiten. Merci, vielmals!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.