HAIN GmbH wird Händler des Monats

Wer anders ist, ist erfolgreich. Nach diesem Leitsatz arbeitet das Team von Hain in Offenbach seit mehr als fünfzig Jahren. Dabei setzt sich das Traditionsunternehmen täglich mit dem Thema Wandel auseinander und ist somit ein gutes Beispiel für die rasanten Veränderungen und Herausforderungen in der PBS-Branche. Vom Büromaschinenvertrieb hat sich das Familienunternehmen hin zu einem professionellen Lösungsan- bieter gewandelt. „Das was wir tun, müssen wir zu 100 Prozent tun“, unterstreicht Maurizio Pittello, der das Unternehmen seit 2008 in dritter Generation leitet. In Offenbach, im Ballungszentrum Rhein-Main und inzwischen sogar bundesweit kennen die Kunden den Werbeslogan: „Hain – mehr Büro geht nicht!“ Mit den Schwerpunkten Printing und Service, IT, allgemeine Bürotechnik, Büromöbel und -bedarf hat sich Maurizio Pittello mit seinen 20 Mitarbeitern bei seinen überwiegend gewerblichen Endkunden als Lösungsanbieter positioniert. Vom Print-Management über Präsentations- und Medientechnik, Aktenvernichter und Postbe- arbeitungssystem bis hin zu IT-Services und Support bietet das Handelsunternehmen neben dem Bürobedarf seinen Kunden ein breites Technikportfolio.

Mit der Übernahme des Oberurseler Fachhandelsunternehmens „My Office“ Anfang 2012 hat sich Hain auch zu einem führenden Anbieter bei Büromöbeln entwickelt. Seit der Akquisition des Spezialisten für ergonomi- sche Büroeinrichtung werden die Offenbacher verstärkt im Markt wahrgenommen. Dazu hat aber nicht nur die verstärkte Präsenz auf vielen Fachmessen beigetragen, sondern vor allem das „Ergonomie-Studio“. Es wird inzwischen bundesweit beim Thema „Ergonomie“ konsultiert. Das Team aus erfahrenen Ergonomie- und Einrichtungsberatern berät und analysiert, konzipiert und harmonisiert die Schnittstellen zwischen Architektur, Organisation, Technik und Mensch.
Hier sieht Pittello für die Zukunft ein wichtiges Standbein des Unternehmens: „Die Themen wie Ergonomie und Gesundheit werden nicht zuletzt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung immer wichti- ger.“

Hier geht es zur Pressemitteilung:

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag geschlossen.