Versprechen

Als Günther Hain im Jahr 1958 die HAIN GmbH gründete, war die elektrische Kugelkopfschreibmaschine von IBM noch längst nicht auf dem Markt. Selbst Tipp-Ex, das bekannte Schreibfehler-Korrekturhilfsmittel, gab es damals noch nicht; erst ab 1959.

Die Abwicklung des Schriftverkehrs war eine durchaus aufwändige Angelegenheit: Papier in die Schreibmaschine einspannen, tippen, Durchschlag mit Kohlepapier erzeugen. Post verschicken, Post öffnen. Aufbewahren von Korrespondenzen, Rechnungen, Verträgen, Listen etc. in vielen Aktenordnern. Das kostete viel Arbeitszeit und so manchen Regalmeter.

Als dann Anfang der 1980er Jahre Personal Computer und Arbeitsplatzrechner ihren Siegeszug antraten, wurde HAIN trotzdem nicht zum Computerlieferanten.

Günther Hain und seine Mitarbeiter wollten sich auch weiterhin ganzheitlich um die Ausstattung von Büros kümmern. Mit der Berufung von Maurizio Pittello zum Geschäftsführer im Jahre 2008 wurde man zum Berater und Lösungsanbieter rund um die Themen Ergonomie und das papierlose, sprich digitale, Büro.

Infolge übergreifenden Know-hows, großer Erfahrung und leidenschaftlicher Kundenorientierung hat sich HAIN über Jahrzehnte hinweg eine große Kundenbasis aufgebaut. Wir versprechen, auch künftig Bewährtes und Innovatives zum Nutzen unserer vielen treuen Kunden in eine vorteilhafte Balance zu bringen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.