Kleine Fußabdrücke wirken größer

Kleine Fußabdrücke wirken größer. gude-drucker.de

 

Sehen junge Eltern zum ersten Mal die winzigen Fußabdrücke ihrer Babys, sind Begeisterung und Liebe groß. Bilder dieser Abdrücke schmücken oft ein Leben lang in dekorativen Rahmen die Wände zu Hause oder den Schreibtisch im Büro. Sie sind unvergessliche Erinnerungsstücke und zugleich treffende Symbole für die ökologischen Fußabdrücke, die wir alle in unserem Leben hinterlassen – jeder einzelne wie auch ganze Unternehmen mit ihrer Geschäftstätigkeit. Davon bleiben keine Bilder, aber Spuren in der Umwelt zurück. Je mehr und je größer die Fußabdrücke werden, desto stärker wächst ihr Einfluss auf Umwelt und Klima. Hier entsteht jedoch ein negativer Einfluss, denn diese Abdrücke überdauern mitunter sogar noch ein Menschenleben und so wird es umso wichtiger, unsere Fußabdrücke auf dem Planeten zu reduzieren, um seine Zukunft und damit die aller Menschen zu schützen.

 

Ihr ökologischer Fußabdruck

Unternehmen erfassen zunehmend die CO2-Bilanz in Büro, Produktion oder Vertrieb. Die Analyse des Ist-Zustands bildet den ersten Schritt, um nachhaltiger zu werden. Genauso können Einzelne ihren ökologischen Fußabdruck testen, um tägliche Gewohnheiten oder Konsum nachhaltiger zu gestalten. Im Anschluss folgt jeweils eine Anpassung des eigenen Verhaltens oder in der Wirtschaft die der Geschäftsprozesse. Diese Anpassung wirkt im privaten Bereich vor allem auf das eigene Gewissen und gibt das gute Gefühl, ganz persönlich einen Teil zum Klimaschutz beizutragen. Ökonomisch können andere Faktoren zu nachhaltigem Handeln motivieren: bessere Wettbewerbs- und Zukunftschancen durch die Erfüllung von Markt- oder Investorenerwartungen, höhere Arbeitgeberattraktivität oder signifikante Kosteneinsparungen. Diese erreichen Sie allein, wenn Sie in Ihrem Büro energiesparende Drucker oder Multifunktionsgeräte installieren lassen.

 

Grüne IT als Schlüssel zur Nachhaltigkeit eines Unternehmens

Der Begriff der Nachhaltigkeit besitzt heute viele Dimensionen. Ganzheitliche Konzepte wie ESG greifen sie alle auf. Die Reduzierung des eigenen ökologischen Fußabdrucks bedeutet dabei nur einen kleineren Teil – aber einen zentralen. Weniger ist mehr: Ressourcenschonung ist eine der Grundregeln, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Dabei hilft Green IT oder Grüne IT. Ein Dokumentenmanagementsystem (DMS)etwa senkt den Papierverbrauch im Unternehmen enorm, genauso wie Kosten und Ressourcenverbrauch. Wo Sie dann noch Papier benötigen, arbeiten Sie am besten mit ebenso ressourcenschonenden Druckern, Kopierern beziehungsweise Multifunktionsgeräten. Diese umweltfreundlichen Drucker sparen viel Strom und kommen außerdem mit viel weniger Verschleißmaterialien aus als vergleichbare andere Modelle. Weniger Verschleißmaterialien schonen Ressourcen in der Herstellung und vermeiden am Ende Abfälle, was die Nachhaltigkeit weiter stärkt.

Dazu entsteht mit diesen Geräten außerdem ein direkt greifbarer kleinerer Fußabdruck. Viele von ihnen sind mit einem Red Dot Design Award ausgezeichnet – für Ihre herausragende Benutzerfreundlichkeit und ihr kompaktes Design. Auf diese Kompaktheit kommt es in vielen Büros an. Arbeitsplatz- wie Großraumdrucker sollten immer so wenig Platz wie möglich auf Schreibtischen und in Räumen beanspruchen. Platz oder freier Raum ist hier immer auch ein Komfortfaktor. Sie können ihn anderweitig nutzen oder einfach nur genießen. GUDE DRUCKER® geben Ihnen diese Möglichkeit und hinterlassen lokal wie global in jeder Hinsicht immer nur einen kleinen Fußabdruck mit großer Wirkung.